Wie man besseren Spezialitätenkaffee zubereitet

  • Wasser hat den größten Anteil an einer Tasse Kaffee. Wir verwenden in der Regel für alle Zubereitungsmethoden ein mineralstoffarmes Wasser bei 93°C.
  • Guter Kaffee besteht immer aus hochwertigen Kaffeebohnen (schau mal bei uns im Shop)
  • Investier in eine hochwertige Kaffeemühle – mahl dein Kaffee frisch und passend zur Brühmethode (schau auch hier im Shop)
  • Nutze, wie beim Kochen, eine Waage + Timer um Konstanz in deine Brühergebnisse zu bekommen

Im Weiteren stellen wir ein paar allgemeine Zubereitungstipps als Ausgangspunkt zur Verfügung. Entwickle diese Rezepte selbst für dich weiter und entdecke den Barista in dir.

Filterkaffee

  • 60 g Kaffee auf 1000 g Wasser bei mittelgrobem Mahlgrad

Wenn du mit diesen Verhältnissen nicht den gewünschten Geschmack erreichst, stell deine Mühle gemäß den folgenden Regeln ein:

  • Wenn der Kaffee sauer, wässrig oder dünn schmeckt – stell deine Mühle feiner um die Kontaktzeit zwischen Kaffee und Wasser zu erhöhen
  • Wenn der Kaffee bitter oder zu stark schmeckt – stell deine Mühle gröber um die Kontaktzeit zwischen Kaffee und Wasser zu reduzieren

Ein kleine Brühanleitung mit dem Kalita Filter findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=iL2yeAlYPcM

Aeropress

15 g Kaffee auf 200 g Wasser, mittelgrober Mahlgrad

1:30 min Extraktionszeit bei verkehrter Aeropress-Methode

Wenn du mit diesen Verhältnissen nicht den gewünschten Geschmack erreichst, stell deine Mühle gemäß den folgenden Regeln ein:

  • Wenn der Kaffee sauer, wässrig oder dünn schmeckt – stell deine Mühle feiner.
  • Wenn der Kaffee bitter oder zu stark schmeckt – stell deine Mühle gröber ein.

Ein kleine Brühanleitung dazu findet ihr hier: www.youtube.com/watch?v=um4IVxVIhf4&t=2s

Espresso

  • Das Brühverhältnis (Brew-Ratio) sollte bei ungefähr 1:2,5 liegen (Als Praxisbeispiel: Verwende 18 g Kaffee und extrahiere 45 g Espresso)
  • die Exktraktionszeit sollte bei 30 Sekunden liegen

Wenn du mit diesen Verhältnissen nicht den gewünschten Geschmack erreichst, stell deine Mühle gemäß den folgenden Regeln ein:

  • Wenn der Kaffee zu sauer schmeckt – stell deine Mühle feiner und lass den Espresso länger durchlaufen.
  • Wenn der Kaffee zu bitter schmeckt – stell deine Mühle gröber ein und lass den Espresso kürzer durchlaufen.

Vollautomat

Der Markt in diesem Bereich ist riesig und so können auch die Qualitätsschwankungen sein. Als Röster von hell geröstetem Spezialitätenkaffee zählen wir diese Zubereitungsmethode nicht zu unseren Favoriten, allerdings können auch damit gute Ergebnisse erzielt werden.

Wenn du mit unserem Kaffee und den Werkseinstellungen nicht den gewünschten Geschmack erreichst, stell deinen Vollautomaten gemäß den folgenden Regeln ein:

  • Wenn der Kaffee sauer, wässrig oder dünn schmeckt – stell die Mühle  feiner und/oder erhöhe die Menge an Kaffeebohnen und/oder verringer die Tassengröße.
  • Wenn der Kaffee bitter oder zu stark schmeckt – stell die Mühle gröber und/oder verringer die Menge an Kaffeebohnen und/oder erhöhe die Tassengröße.